Castle Wiki
Advertisement

Der Glühbirnen-Held ist achte Episode der dritten Staffel von Castle.

Während den Ermittlungen für einen erschossenen U-Bahn-Bauarbeiter, der tot im Central Park aufgefunden wurde, stoßen und Castle und Beckett auf eine brutale Entführung eines kleinen Jungen. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um das Leben des Jungen zu retten und den Mörder zu überführen.

Handlung[]

Bei den Castles ist mittlerweile eine Ratte als Feriengast eingezogen. Alexis kümmert sich um das Haustier ihres Freunds, während dieser nicht da ist, und nimmt diese Aufgabe sehr ernst, da "Theodore" sehr wichtig für Ashley ist.

Unterdessen stürzen zwei BMX-Fahrer bei einer nächtlichen Tour durch den Parküber eine Leiche. Wie sich schnell herausstellt, wurde das Opfer mit drei Schüssen getötet. Dabei ging ein Schuss von vorne in die Brust des Opfers, Leonard "Lenny" Levitt, die anderen beiden Schüssen wurden jedoch in den Rücken abgegeben, Lenny wurde jedoch nicht ausgeraubt. Castle findet dagegen die Feder eines Raubvogels in seiner Hemdtasche. Lenny lebte in Queens und arbeitete als U-Bahnbauarbeiter in der Stadt. Ansonsten hat er keine Angehörigen mehr, da seine Eltern tot sind und er unverheiratet war. Lanie bestimmt den Todeszeitpunkt um sechs oder sieben Uhr abends. Das Interessante an seinen Einschüssen ist, dass die Wunde in seiner Brust aus einer großer Distanz, die Rückeneinschüsse allerdings aus nächster Nähe, abgefeuert wurden und von derselben Waffe stammen.

Esposito und Ryan inspizieren die Wohnung des Opfers und finden dort Pläne von U-Bahnschächten und viele elektronische Kleinteile. Aber auch eine Karte des Parks, in dem er erschossen wurde, mit derselben Stelle markiert, an der sein Körper gefunden wurde. Außerdem hat Lenny ein Nachtsichtgerät und ein Abhörgerät in seiner Wohnung.

Mario Rivera, Lennys Chef, teilt Beckett und Castle mit, dass Lenny die Glühbirnen in den U-Bahngängen in ganz New York gewechselt hat. Doch Rivera hat ansonsten keine Ahnung von seinem Mitarbeiter, schickt die Ermittler dann jedoch zu Arthur Sansone, einem engeren Kollegen vom Opfer. Dieser ist sichtlich angeschlagen von der Nachricht des Todes. Er sieht Lenny als eine Art Held, da dieser ein System entwickelt hat, dass die Elektrizität lediglich in den U-Bahnschächten abgestellt wird, damit die Arbeiter nicht einen Schlag bekommen. Durch weitere Entwicklungen würde die Stadt schlussendlich auf einem ganzen Lagerhaus voller Glühbirnen sitzen bleiben. Sansone vermutet eine Verschwörung, die Lenny das Leben gekostet hat hat.

Ryan findet diese Verschwörung gar nicht mal so abwegig, da er Hinweise gefunden hat, dass Rivera die übergebliebenen Glühbirnen heimlich nach Costa Rica verkaufen wollte. Zudem war er früher ein Scharfschütze beim Militär. Rivera gibt schließlich auch seinen illegalen Verkauf zu, allerdings fand dieser genau zum Mordzeitpunkt von Lenny statt und dieser war unter polizeilicher Beobachtung, sodass er ein Alibi hat.

Das Abhörgerät aus der Wohnung wurde nicht von Lenny selbst gekauft, sondern von Byron H. Singer. Dieser erzählt, dass er im Park ein Paar der seltenen Rotschwanzbussards entdeckt hat. Er hat dies seinem Vogelfreund Lenny erzählt und ihm seine Ausrüstung geliehen, damit dieser sich selbst davon überzeugen konnte. Singer hat Lenny den genauen Zeitpunkt und Ort genannt, wo er die Vögel antreffen kann. Dadurch haben Beckett und Castle alle Informationen, die ihnen nicht schlüssig waren. Allerdings wissen sie nicht, warum Lenny getötet worden ist.

Alexis ist verzweifelt, denn bei der Fütterung von Theodore ist dieser aus dem Käfig ausgebrochen und nunn kann sie ihn nicht mehr wiederfinden. Castle hilft ihr ein wenig, bis ihm eine Idee kommt und er mit Beckett in den Park geht.

Dort entdeckt er den Baum, auf dem Lenny saß, als er erschossen wurde. Außerdem findet er auch noch eine Fotokamera, die seinen Täter aufgezeichnet hat. Doch die Bilder zeigen mehr, denn darauf ist ein Mann zu sehen, der einen etwa kleinen Jungen mit einer Pistole bedroht.

Die Polizei konzentriert sich nun darauf den Jungen zu finden. Esposito befragt einen Brezelverkäufer, der einen blauen Sedan gesehen hat, doch weitere Angaben kann er nicht machen. Castle fallen die Flecken auf den Socken auf, die der Junge an hatte. Er war in einer Fußballgruppe. Sein Name ist Tyler Donegal und ist zwölf Jahre alt. Seine Eltern haben sich erst vor kurzem getrennt, woraufhin seine Mutter sofort wieder einen neuen Partner hatte. Tyler war zu Besuch bei seinem Vater, Dean, der jedoch nicht aufzufinden ist und zudem Ähnlichkeit mit dem gesuchten Entführer hat.

Mirielle Lefcourt, Tylers Mutter, berichtet, dass ihr Exmann zwar eine Waffe hatte, jedoch nicht das Kaliber, welches sie suchen. Weder sie noch ihr neuer Mann, Dr. Elliot Lefcourt, können allerdings etwas mit dem Bild des Entführers anfangen.

Castle ist von dem Fall sehr berührt. Er erzählt Beckett, dass Alexis beim Weihnachtseinkauf verloren gegangen ist, als sie vier war. Für eine Stunde hat er sie mit der Polizei in der Mall gesucht und hat sie schlussendlich auf einem Haufen von Wintermänteln direkt neben seinem Ausgangspunkt gefunden, wo sie sich zum Schlafen hingelegt hatte, weil ihr langweilig gewesen war.

Ryan ist derweil an Deans Arbeitsplatz, einem großen Konzern bei dem er Hausmeister ist. Eine Kollegin berichtet, dass sie Dean gedeckt hat. Er hat sich nicht krankgemeldet. Ryan findet auf dem Computer die Seite für Flugtickets nach Indianapolis. Beckett verfolgt die Kreditkartenabrechnung von Dean und findet heraus, dass er in ein Motel eingecheckt hat, dass in der Nähe des Flughafens liegt.

Das Team findet Dean auch in dem Motel. Er will zunächst nicht reden, berichtet dann aber doch, dass er eine Nachricht bekommen hat, dass jemand seinen Sohn gekidnappt hat. Er solle sich nicht an die Polizei wenden, sonst würde Tyler sterben. Die ersten Anordnung war es, in das Motel einzuchecken und dann zu warten.

Auf dem Revier wird Dean mit seiner Exfrau konfrontiert, doch der Streit wird schnell beigelegt, als eine Videomessage von Tyler auf Deans Handy gesendet wird. Darin bestätigt Tyler, dass es ihm gut geht und er bittet seinen Vater "Ace" zu füttern. Tylers Eltern verstehen letzteres nicht, da ihr Sohn kein Haustier hat. Die Entführer schicken noch eine Nachricht mit einem Treffpunkt. Deans Arbeitsplatz, da dieser dort den Zugang zu allen Etagen des Aufzugs besitzt.

Montgomery, Ryan und Esposito begleiten Dean zu dem Treffpunkt. Castle bemerkt, dass das Video erst Minuten nach der Aufzeichnung abgesendet wurde, als ob es keinen Empfang gehabt hätte. Zusätzlich entdeckt er, dass Tyler mit Ace keinen Namen gemeint hat, sondern die U-Bahnstrecke ACE. Beckett und Castle versuchen den Jungen zu finden.

Die neue Mitteilung besagt, dass Dean in den 37. Stock kommen soll. Doch als er den Aufzug betritt wird er schon im zweiten Stock von maskierten Männern aufgegriffen, die ihn dazu bringen in den 39. Stock zu fahren. Dort ist das Büro einer Finanzfirma.

Beckett und Castle haben mittlerweile den Aufenthaltsort des Jungen herausgefunden, doch sein Entführer sitzt Tyler direkt gegenüber. Sie lenken ihn ab, indem Castle im Tunnel den Strom abstellt und Beckett in den dunklen Raum stürmt. Dann erschallen mehrere Schüsse.

Dean kommt mit den Entführern und einem Koffer voller Akten wieder nach unten. Sie werden im Erdgeschoss von der Polizei aufgegriffen. Tyler war zu dem Zeitpunkt bereits in Sicherheit.

Der Drahtzieher war Robert Kincaid, der durch die wirtschaftliche Lage des Unternehmens entlassen wurde und sich seine Bezahlung selbst holen wollte. Die Banker der Wallstreet kannten ihren alten Arbeitsplatz und auch den Hausmeister. Sie haben sich Akten in Wert von mehreren Millionen Dollar geholt. Wenn Lenny nicht Fotos von der Entführung gemacht hätte, wäre der Überfall auch erfolgreich gewesen.

Alexis hat unterdessen die gesamte Castle Wohnung in einen Rattenspielplatz umgewandelt, um Theodore zu finden, doch die Ratte ist nicht aufgetaucht. Ashley ist enttäuscht, dass seine Ratte entkommen ist, aber er sieht, dass Alexis sich bemüht hat, ihn wieder zu finden und das ist für ihn genug. Plötzlich erklingt von oben ein Schrei von Martha. Theodore ist gefunden.

Cast[]

Hauptcast[]

Gast Cast[]

  • John Pyper-Ferguson als Dean Donegal
  • Ever Carradine als Mirielle Lefcourt
  • Ken Baumann als Ashley Linden
  • Carmen Argenziano als Mario Rivera
  • Rick Hearst als Dr. Elliot Lefcourt
  • David Dean Bottrell als Byron H. Singer
  • Presciliana Esparolini als Teresa De La Torre
  • Christopher May als Arthur Sansone
  • Gattlin Griffith als Tyler Donegal
  • Paul Eric Jerome als Robert Kincaid
  • J. Marvin Campbell als Man #2
  • Claudia Choi als CSU Photo Tech
  • Al Pugliese als Pretzel Vendor
  • Danny Downey als BMX Rider #1
  • Eddie Fiola als BMX Rider #2
  • Steve Rizzo als Thomas Mestrick

Soundtrack[]

  • "Infiltraitor" - Cliff Lin
  • "Salt & Spoon" - Pajaro Sunrise

Trivia[]

Advertisement