Castle Wiki
Advertisement

Der größte Fan ist die vierte Episode der sechsten Staffel von Castle.

Eine verzweifelte junge Frau, Emma Briggs flieht von einem Tatort und nimmt in einem Zahnarztgebäude die Patienten sowie den Zahnarzt als Geiseln. Daraufhin verlangt sie mit Richard Castle zu sprechen. 

Handlung[]

Eine Frau sucht panisch einige Sachen in einer Wohnung zusammen. An ihrer Haustür steht die Polizei und verlangt Eintritt. Sie schnappt sich eine geladene Pistole, geht an einer Leiche vorbei und verlässt die Wohnung über die Feuerleiter, als die Beamten die Haustür eintreten. Die Polizisten geben die Beschreibung der Frau an ihre Kollegen weiter und diese verfolgen die Frau zu Fuss. In ihrer Hektik rennt sie in ein Gebäude und schließt sich in einer Zahnarztpraxis ein. Die Patienten, darunter eine Mutter mit kleinem Kind, nimmt sie als Geisel.

Castle versucht derweil noch zu schlafen, doch Beckett lässt ihn nicht. Sie kommt nicht mit der Situation klar, dass sie keinen Job mehr hat. Die ehemalige Stelle bei der New Yorker Polizei kann sie aus Kostengründen nicht wieder antreten . Das Gespräch wird von Pi unterbrochen, der sich einen Rasierer von Castle leihen will und auch Martha stürmt ins Zimmer. Schlussendlich ist dann die gesamte Familie inklusive Alexis komplett und Castle kann eine weitere Stunde Schlaf vergessen. Als dann Gates für ihn und nicht für Beckett anruft, ist er jedoch hellwach. Die Geiselnehmerin Emma Riggs will scheinbar nur mit Castle reden.

Emma glaubt erst, dass es Richard ist, nachdem sie ihm einige Fragen zu seinen Büchern beantwortet hat. Sie vertraut keinen Polizisten und will, dass Castle ins Gebäude kommt, damit keiner mithören kann. Castle lässt sich darauf ein, wenn sie die Mutter und ihr Kind freilässt. Emma ist einverstanden. Mit der Einsatzleitung spricht er noch sein Sicherheitspasswort ab "Cheeseburger", falls etwas schiefgeht, wird er mit diesem Code sofort aus dem Gebäude geholt. In der Praxis schwört Emma, dass sie ihren Freund, Angelo Vazques, nicht umgebracht hat. Sie hatte gehofft, dass er ihr zu ihrem Geburtstag einen Heiratsantrag machen würde, doch am Morgen wachte sie auf und fand seine Leiche in der Wohnung. Am Abend zuvor hatte sie ihr tägliches Glas Scotch getrunken. Ein Glas, nicht mehr. Zudem sollte ihr Freund gar nicht vorbeikommen. Es war nicht mit ihm abgesprochen.

Das Team draußen kümmert sich um zusätzlichen Informationen. Beckett darf mitarbeiten und Esposito zeigt ihr eine SMS, in der Emma Angelo androhte ihn umzubringen. Sie hat vermutet, dass er eine Affäre hat. Sie hatte bei ihm eine Notiz gefunden auf dem "S.H." und Scarsdale vermerkt war. Das Team findet weiterhin heraus, dass Emma antipsychotische Medikamente nimmt. Auch eine SMS, in der sie ihrem Freund schreibt, dass er vorbeikommen soll, befindet sich auf dessen Handy. Beckett teilt Castle die Informationen mit und der konfrontiert Emma damit. Die leere Flasche Scotch kann sie ihm jedoch nicht erklären. Bei der SMS forscht Castle selbst nach, denn sie ist nicht im gleichen Schreibstil geschrieben wie die restlichen Nachrichten. Er glaubt Emma. Allerdings hat er ein Problem mit einer der Geiseln, denn ein junger Mann, Mickey, provoziert Emma und Castle hat die Befürchtung, dass dies schiefgehen könnte.

Beckett und Sully finden derweil Angelos Auto. Das Opfer war wirklich in Scarsdale, allerdings hat er Materialien im Auto, die für Einbrüche genutzt werden. Das Team konnte die Jugendakte von Emma öffnen. Sie hatte damals ihren Pflegebruder ermordet. Emma regt es auf, dass Castle von ihrer Akte weiß, doch erzählt ihm dann ihre Geschichte. Sie hatte in Notwehr gehandelt, weil der Zwillingsbruder des Toten sie angegriffen hat. Der hat dann aber eine Falschaussage gemacht. Sie wurde schuldig gesprochen und nur die Schwester von Sankt Helenas Heim für Kinder konnten sie retten. Sankt Helenas ist das "S.H." auf dem Notizzettel. Angelo wollte den Namen von Emmas leiblichen Eltern herauszufinden. Das war sein Geschenk an sie.

Als Emma realisiert, was Angelo für sie getan hat, lässt sie die Waffe sinken. Mickey sieht dies als seine Chance und greift nach der Waffe. Die Beiden ringen miteinander und es fällt ein Schuss. Das Polizeiteam greift in dem Moment ein, in welchem es in der Praxis laut wurde, doch kommt die Hilfe zu spät. Castle wurde von dem Schuss getroffen. Dank seiner schusssicheren Weste ist ihm jedoch nichts passiert. Castle ist davon überzeugt, dass ein leiblicher Elternteil von Emma den Mord in Auftrag gegeben hat. Esposito sucht in der Wohnung nach den Dokumenten, die Angelo das Leben gekostet haben. Allerdings stellt sich dann noch die Frage, wie der Mörder wusste, wie der erste Mord, an Emmas Pflegebruder vonstatten gegangen ist. Er musste Zugang zu der Jugendakte von Emma gehabt haben.

Der Angestellte im Aktenarchiv streitet zunächst alles ab und gibt dann zu, für Geld regelmäßig Akten zu öffnen, damit Anwälte Informationen daraus entnehmen können. Emmas Akte wurde für einen Anwalt namens Vance geöffnet, doch dieser sagt ihm Verhör gar nichts aus. Esposito und Sully waren jedoch erfolgreich, denn sie haben Angelos Geschenk gefunden. Emmas Mutter war Stacy Moore, die vor zehn Jahren gestorben ist. Der Vater ist Aaron Stokes, ein prominenter Immobilienentwickler, der momentan dabei ist, seine politische Laufbahn aufzubauen. Er ist zudem Klient in der Anwaltskanzlei, in der Vance arbeitet. Gates regt sich auf, als sie mitbekommt, dass ihr Team Stokes zum Präsidium geladen hat. Sie führt mit Beckett das Gespräch über Emma mit ihm, doch er scheint nichts von den Aktivitäten seines Anwalts zu wissen. Allerdings wird er melancholisch als er das Bild seiner Tochter sieht. Er hatte nie Kontakt zu ihr, da sie das Ergebnis einer Affäre war.

Esposito stellt derweil Vance. Er hat Angelo auf dem Gewissen, da ein Skandal über ein uneheliches Kind, dass nun unter Mordverdacht steht, seinem Klienten schaden würde. Castle berichtet Emma all dies und kündigt ihr dann Besuch an. Emma sieht ihren Vater zum ersten Mal. Stokes will nun für seine Tochter da sein und sie unterstützen. Als er auch Beckett dankt und erfährt, dass sie gar nicht mehr bei der Polizei arbeitet, verspricht er seinen Freund den Polizeichef darauf anzusprechen.

Wenig später kann Beckett verkünden, dass sie wieder im Team aufgenommen wurde und auch Castle darf als Berater bleiben. Da ihre Dienstzeit aber erst am nächsten Tag beginnt, feiern die Beiden diese Neuigkeiten mit einem Kuss mitten im Präsidium.

Cast[]

Hauptcast[]

Gast Cast[]

  • Alicia Lagano als Emma Briggs
  • Tom Amandes als Aaron Stokes
  • Joshua Bitton als Det. Grant Sullivan
  • Peter Mackenzie als Sergeant Roman
  • Patrick Heusinger als Raymond Vance
  • Billy Miller als Mickey Gerhardt
  • Charlie Bodin als Julian Carter
  • Brandon Morales als Cop
  • Myko Olivier als Pi
  • Tim Snay als Dr. Abe Kogan
  • Amy Tolsky als Sue Williams
  • Kayla Wong als Suki Chung
  • Adrienne Ai als Lisa Chung

Soundtrack[]

Trivia[]

Advertisement