Castle Wiki
Advertisement

Diamantenmord ist die achte Episode der sechsten Staffel von Castle.

Als eine bekannte Beziehungstherapeutin ermordet wird, sieht es so aus, dass sie das Ziel ihrer reichen und bekannten Kundschaft war, da sie deren Geheimnisse kannte. 

Handlung[]

Ein Sprecher hält eine Rede zu Ehren von Alice Clark und ihrem Buch, in dem sie menschliche Beziehungen mit tierischen vergleicht. Sie soll es vorstellen, doch sie kann nicht, denn sie befindet sich in einer Parkgarage und zwar tot in ihrem Auto. Neben ihr sitzt ein Mann, der das Auto zügig verlässt. Am Morgen im Bett starrt Beckett auf das Bild des Löwen Linus, das in Castles Schlafzimmer hängt. Sie kann schlecht schlafen, weil sie sich ständig beobachtet fühlt. Castle tut ihr Gehabe leichtfertig ab, immerhin ist es sein Schlafzimmer und Linus gehört seit Jahren dazu. Die Diskussion wird erst am Tatort unterbrochen.

Clarks Auto wurde komplett auseinander genommen, als ob jemand etwas gesucht hätte und auch ihr Apartment ist ein Chaos, wie Esposito feststellen muss. Auf den Sicherheitskameras ist ein Mann zu sehen, doch er wendet das Gesicht von den Kameras ab, was auf einen Profi schliessen lässt. Auch Alices Freund Matt erkennt den Mann nicht, allerdings berichtet er von einigen erregten Klienten. 

Ryan findet heraus, dass der eingespeicherte Code in Alices Handy die Nummer eines Privatjets ist, den Alice gemietet hatte. Der Pilot sollte auf sie warten und sie zu einem ihm unbekannten Ort bringen. Das Team kann ihren ersten Mordverdächtigen ausmachen: der unbekannte Mann im Hotel ist Barret Hawk, der berühmteste Problementferner New Yorks. Als Esposito und Ryan ihn antreffen, zerstört er ein Bild von Alice und löscht einige Dateien von einem Computer. Das Team kann ihn jedoch nicht überführen. Allerdings finden sie von Alices Assistenten heraus, dass eine Klientenakte fehlt, die von Andrew Spencer, einem Hotelier und Baulöwe. Er steckt in der Scheidung von seiner Frau und die Details in den Akten könnten ihn Millionen kosten. Doch in der Befragung kommt heraus, dass er die Akten schon von Alice bekommen hat. Er hat sich mit seiner Frau geeinigt, die Inhalte der Akten nicht zu nutzen. Alice wollte jedoch einen Raum in einen seiner Hotels, in dem sie anonym unterkommen konnte. In dem Raum finden Castle und Beckett im Hotelsafe einen riesigen Diamanten. Dieser ist, laut einem Experten, 60 Millionen Dollar wert. Als Esposito und Ryan den Stein jedoch zurück ins Revier bringen wollen, werden sie von einem Auto gerammt und Männer mit Clownmasken schießen auf sie, doch sie können den Angriff abwehren und den Diamant in Sicherheit bringen.

Castle hat die Idee, dass Alice wegen des Diamanten getötet worden ist. Sie war lange in Ruanda, das nahe am Kongo liegt, der für seinen illegalen Diamantenhandel bekannt ist. Interessant bei dieser Sichtweise wird ein anderer Kunde von Alice: Steve Warner. Er hat Kontakte nach Südafrika. Zudem hatte seine Frau einen Diamanten, der dem von Alice sehr ähnlich sieht, auf einer Benefizgala um. Das Paar streitet ab, dass der Diamant ihnen gehört, doch es stellt sich heraus, dass sie in Kontakt mit Barret Hawk waren und zwar direkt vor dem Tod von Alice.

Hawk erklärt, dass die Warners ihn beauftragt haben den Diamanten zurückholen, doch als er zu Alice kam, war diese bereits tot. Er erzählt, dass seine Auftraggeber nach einer Veranstaltung beraubt worden sind. Es war ein Insidejob. Alice wusste, dass der Diamant echt war und hatte bei dem Raub geholfen. Ryan erfährt, dass der Diamant eine Revolution ist, denn er ist von Menschenhand gemacht. Zwar wurden schon länger kleine Diamanten hergestellt, doch eine solche Größe wurde noch nie in der perfekten Qualität erzielt. Die Diamantenindustrie wäre komplett zerstört, wenn Diamanten einfach hergestellt werden könnten. Es stellt sich heraus, dass ein südafrikanischer Terrorist in dem Mord involviert sein könnte. Sein Name ist Leo Wyngaard, doch das Foto der Terroristenliste zeigt Matt, Alices Freund.

Matt streitet die Mordvorwürfe ab. Alice und er waren verliebt, sie wollten zusammen gegen die Kartelle angehen. Er erklärt, dass Steve Warner diese Diamanten herstellen kann, doch er wollte es nicht öffentlich machen. Also mussten sie den Stein klauen, um einen Beweis zu haben und die Herrschaft der Kartelle zu beenden.

Steve Warner gibt zu, dass er die Diamanten herstellen kann, doch er darf es nicht. Vor einiger Zeit hatte er eine Versuchsreihe gestartet, um Diamanten zu kreieren. Allerdings war das Ergebnis nicht gut. Aus Geldmangel hat er die Produktionsweise verkauft. An ein Kartell. Als das Geld ein weiteres Mal knapp wurde, hat er sich nochmal an die Herstellung gemacht und dabei kam ein lupenreiner Diamant heraus. Da er aber keine Rechte mehr an der Art und Weise der Herstellung hatte, musste er seine Verkäufe unter der Hand machen. Dies ging eine Weile gut, bis Alice dahinterkam. Steve gibt zu, dass er Hawk engagiert hat um den Diamanten zurückzuholen, aber den Mord an Alice streitet er ab. Schließlich bricht Janet Warner zusammen. Sie hat Alice umgebracht, weil sie die künstlichen Diamanten an die Öffentlichkeit bringen wollte. 

Am Ende des Tages überrascht Castle Beckett. Er führt sie ins Schlafzimmer und zeigt ihr die Stelle, an welcher Linus hing. Der ist nicht mehr dort, sondern ein anderes Bild. Castle hat die Muscheln von ihrem ersten gemeinsamen Hampton Besuch zusammengestellt. Beckett ist gerührt und Castle erklärt, dass er die Idee aus Alice Clarks Buch bekommen hat. Castles Wohnung besteht aus lauter Dingen aus seiner Vergangenheit, seine Geschichte. Nun wollen sie eine gemeinsame Wohnung gestalten, mit gemeinsamen Erinnerungen.

Cast[]

Hauptcast[]

Gast Cast[]

  • Anthony Ruivivar als Barrett Hawke
  • Jason Antoon als Steve Warner
  • David S. Lee als Matt Lanchet/Leo Wyngaard
  • David Blue als Kyle
  • Maya Stojan als Tory Ellis
  • Dominic Hoffman als Andrew Spencer
  • John Hans Tester als Edward Peters
  • Christine Corpuz als Receptionist
  • Bonnie Hellman als Frumpy Nightgown Woman
  • Tina Morasco als Janet Warner
  • Carter Roy als MC

Soundtrack[]

Trivia[]

Advertisement