Castle Wiki
Advertisement

Keine Ganovenehre ist die einundzwanzigste Episode der zweiten Staffel von Castle.

Die Ermittlungen im Todesfall um einen Dieb bringen schmerzhafte Erinnerungen an Espositos Vergangenheit ans Licht. Beckett lernt unterdessen den Polizisten Tom Demming kennen, der bei der Aufklärung des Falls helfen soll

Handlung[]

Bei ihrem Kickbox-Training wird Kate Beckett von einem attraktiven Mann geholfen, der mit ihr trainiert, doch bevor sie sich näher kennenlernen können, klingelt Becketts Handy und sie wird zu einem Mord gerufen. Castle bringt derweil seiner Tochter die Regeln von Texas Hold'em bei.

Ein Dieb, Paul Finch, der sich zur Ruhe gesetzt hat, wurde in seinem eigenem Auto durch einen Elektroschock hingerichtet. Beckett findet ein eigenartiges Metallsymbol auf dem Boden des Autos, als Detective Tom Demming von der Abteilung für Raubdelikte am Tatort auftaucht. Er ist der Mann, der Beckett beim Training am Morgen geholfen hat und diese freut sich eindeutig, ihn wieder zu sehen. Außerdem ist er ein alter Freund von Esposito, als er noch im 54. Revier gearbeitet hat.

Demming berichtet dem Team von einem kürzlich geschehenem Banküberfall bei dem zwei Männer ein ganz bestimmtes Bankfach ausgeraubt haben. Castle muss hinter dem Glas des Verhörraums zusehen, während Beckett und Demming mit dem Besitzer des Bankfachs, Fred Cana, reden. Esposito platzt in das Verhör und versucht Cana anzugreifen, da dieser ein Vertreter eines bekannten Mafiaboss', Victor Racine, ist. Dieser soll Ike Thornton getötet hat, der Espositos alter Partner auf dem 54. war. In dem Bankfach muss etwas gewesen sein, dass für seinen Boss wichtig war.

Doch der Tod von Thornton wird in Frage gestellt, als sein Fingerabdruck auf dem Augenlid des Opfers gefunden wird. Die Dienstaufsichtsbehörde wird dadurch skeptisch und Leutnant Stan Holliwell verdächtigt Esposito der Mithilfe an dem gefälschtem Mord an Thorton. Das Metallteil vom Tatort ist ein Teil eines Schlüsselanhänger in der Form "54th". Jeder aus dem Revier hatte so einen, auch Esposito. Dadurch vermutet das Team, dass der Mörder von Finch auch im 54. Revier arbeiten muss.

Die Frau von Thornton, Carol, bestreitet jedes Wissen um ihren Mann, aber Esposito weiß, dass sie ihn nur schützen will. Auf den Sicherheitsvideos der Bank ist Finch zu sehen – und seine Frau. Außerdem auch Ike Thornton. Bei einem Gespräch mit Monica Finch, der Frau des Opfers, stellt sich heraus, dass sich in dem Bankfach ein Notizbuch befand, mit Informationen zu seinen unrechtlichen Geschäften. Aber das Bankfach war leer. Esposito befürchtet, dass Racine Thornton unter Druck setzen will, indem er seine Frau und sein Kind entführt. Als Esposito zum Haus der Familie kommt, wartet sein alter Kollege dort auf ihn. Er berichtet, dass im 54. jemand doppeltes Gehalt bekommt: Einmal von der Polizei und von Racine.

Ike Thornton hat Finch nicht getötet, denn sein Schlüsselanhänger ist noch intakt. Jemand anderes war in dem Fall involviert und das Team verdächtigt Tom Demming. Beckett bietet sich an Demming abzulenken, während Ryan, Esposito und Castle nach Beweisen suchen können. Beckett und Demming fangen an im Trainingsraum des Reviers gegeneinander zu kickboxen und Demming lässt sie wissen, dass ihm bewusste ist, das dies lediglich eine Ablenkung ist, um seine Sachen zu durchsuchen. Er ist unschuldig, denn zur Tatzeit hat er ein Basketballteam für unterprivilegierte Jugendliche geleitet. 

Thornton erklärt, dass er seinen Tod vorspielen musste, weil einer von Holliwells' Informanten von der Dienstaufsichtsbehörde ihn angeschwärzt haben. Nach weiteren Ermittlungen stellt sich jedoch heraus, dass dieser Informant gar nicht existiert, was bedeutet, dass Holliwell selbst ein falschen Spiel gespielt hat. Esposito und Thornton brechen in den Safe von Racine ein und nehmen den Ordner an sich. Allerdings taucht Holliwell auf und bedroht sie mit einer Pistole. Er schießt auf Thornton, wird jedoch selbst von Esposito getroffen. Dieser kümmert sich um die Schusswunde seines Kollegen und lässt Holliwell mit der Akte fliehen. Weit kommt er jedoch nicht, denn Beckett, Demming, Castle und Ryan warten schon in der Lobby auf ihn und nehmen ihn fest.

Mit der Mappe voller belastendem Material kann der Mafiaboss Racine endlich festgenommen werden. Ike Thorntons Name ist damit wieder rein gewaschen und er kann wieder zu seiner Familie zurückkehren. Tom Demming und Kate Beckett schließen den Fall bei einem Kaffee im Revier, während Castle sie nachdenklich beobachtet.

Cast[]

Hauptcast[]

Gast Cast[]

  • Scott Cohen als Lt. Stan Holliwell
  • Michael Ironside als Victor Racine
  • Abby Brammell als Carol Thornton
  • Merrin Dungey als Monica Finch
  • Aaron D. Spears als Ike Thornton
  • Bruno Amato als Fred Cana
  • Michael Trucco als Detective Tom Demming
  • Marcus Scribner als Tim Thornton
  • Eric Betts als Paul Finch

Soundtrack[]

  • "Unthought Known" - Pearl Jam
  • "Not Bad at All" - Steve McDonald & Anna Waronker

Trivia[]

Advertisement