Castle Wiki
Advertisement

Verzweifelte Heilige ist die zwölfte Episode der siebten Staffel von Castle.

Als eine junge Latina ermordet wird, die bei einer Telenova als Darstellerin engagiert war, wird Beckett und das Team in einen Fall voller Lügen und Intrigen verstrickt. Castle wird derweilen von dem Star der Show engagiert um eine verschwundene Handtasche zu finden.

Handlung[]

In der Nacht rennt eine in Abendkleidung bekleidete junge Frau die Straßen entlang, bis sie bei einem Haus zum stehen kommt. Sie klingelt bei einer Mrs.Barkley, stellt sich vor und bittet um Einlass, doch ehe sie in den Flur treten kann, wird sie von jemandem gepackt.

Beckett und Castles Mutter unterhalten sich über dessen neues Hobby, seine neue Detektei, und Kate möchte gern die Meinung ihrer Schwiegermutter dazu wissen. Martha findet es gut, dass ihr Sohn sich auf diese Weise von seiner beruflichen Trennung von Kate ablenkt, doch Kate selbst findet es traurig. Castle hat nichts wirklich wichtiges zu tun, sondern nur stupide Aufgaben, wie verschwundene Katzen zu suchen. Da kommt Richard in die Küche und präsentiert seine neue Homepage, auf der er für sich als Detektiv wirbt. Beckett bekommt einen Anruf vom Dezernat und die beiden gehen zum Tatort und verabschieden sich dort. Beckett macht nochmal deutlich, dass sie ihren Mann in allem unterstützt, was ihm wirklich was bedeutet und dann lässt sie sich von Esposito über das Opfer aufklären, während Castle zu seinem eigenen Fall geht.

Die Tote, Anahita Mendez, ist eine erfolgreiche kolumbianische Telenovelaschauspielerin gewesen. Pelmutter erklärt außerdem, dass sie mit einem Stück Rohr erschlagen wurde. Als Ryan hinzu kommt, übt er sich in "Castle sein" und stellt Theorien auf. Beckett und Esposito fahren gemeinsam zum Drehort, an dem die Telenovela aufgezeichnet wird. Während Beckett sich nach Zeugen oder Verdächtigen umsieht, verfolgt Esposito gespannt den Dreh. Castle ruft Beckett an um zu fragen ob die Gerüchte um den ermordeten TV-Star stimmen und muss zugeben, dass sein Fall sich von alleine gelöst hat. Als sie ihr Gespräch beenden, wirft Castle Bleistifte an die Decke und langweilt sich, während Beckett mit einem Zeugen spricht. Er erzählt, dass Anahita kürzlich Probleme mit ihrem Assistenten hatte, der handgreiflich werden wollte und aggressiv war. Er habe dem Assistenten gekündigt und möchte Beckett dessen Kontaktinformationen holen. Beckett geht zu einer der Schauspielerinnen, die Kate erzählt, dass Anahita am Abend zuvor auf ein Event wollte. Sie habe ihrer Kollegin ihre Handtasche geliehen. Als Beckett ihr gesteht, dass diese nicht bei der Leiche war, verzweifelt die Schauspielerin, da sie die Handtasche nun bezahlen muss weil sie sie nicht zurückgeben kann. Beckett fällt ein, dass sie Castle mit dem Finden der Handtasche beauftragen kann.

Als Sofia, die Schauspielerin, Castle aufsucht, glaubt er zunächst, dass Beckett ihn auf diese Weise mit in die Mordermittlungen mit einbeziehen möchte, doch als er das Bild der exklusiven Handtasche sieht, ist er auch über diesen Fall glücklich.

Esposito bringt Markus, den Assistenten von Anahita aufs Revier und Beckett beendet ihr Telefonat mit Castle, der sie über die Diamantenhandtasche aufklärt und vergeblich nach weiteren Infos zu dem Mordfall gehofft hat. Kate beginnt ihr Verhör mit Markus und fragt ihn aus, wo er am Abend zuvor war. Markus beteuert nichts mit Anas Tod zu tun zu haben, er ist bestürzt darüber. Außerdem erzählt er, dass der Streit zwischen ihm und Ana nur fingiert war. Ana zahlte ihm 3000 Dollar und versprach ihm, ihm einen besseren Job zu verschaffen. Markus erzählt weiter, dass Ana ein paar Tage verschwinden wollte, aber von der Show nicht frei bekommen hat.

Die Polizei lässt Markus gehen und Ryan kommt mit einem Phantombild eines weiteren Verdächtigen auf Beckett zu und hängt dieses dann ans Mordfallbrett. Sie wissen bisher noch nicht um wen es sich bei der Person handelt.

Castle stellt Nachforschungen an und beginnt in der Oper, in der am Abend eine Aufführung stattfindet. Er befragt einen Angestellten, ob Anahita gestern dort gewesen ist, was dieser bejaht. Der Angestellte spricht weiter, dass Anahita erst sehr spät gekommen ist, kurz bevor die Vorstellung endete. Sie habe die gesuchte Handtasche bei sich gehabt und sei direkt auf der Damentoilette verschwunden. Castle geht nun ebenfalls dort hinein, in der Hoffnung die Handtasche zu finden. Dort trifft er auf Beckett, die sich wegen des Mordfalls dort aufhält. Castle erfährt von einer Putzfrau, dass sie Anahita im Waschraum beobachtet habe, als diese zu einer Ecke ging um sich mit einer weiteren Frau zu treffen. Diese Frau überreichte Ana ein USB-Stick, den sie sich in die Handtasche steckte. Dann schlich sich Anahita wieder hinaus. Die Putzfrau glaubt, das Gesicht der Komplizin zu kennen und vermutet, dass es sich um eine Inhaberin eines Saisontickets handeln könnte. Beckett bittet um eine Liste aller Saisonticketinhaber.

Castle klärt seine Klientin über seine Fortschritte auf, doch die ist noch nicht sehr überzeugt von dessen Qualitäten. Sie möchte am Abend ein Update seiner Ermittlungen.

Auf dem Revier sind die Detectives auch noch nicht viel weiter gekommen. Immerhin wissen sie, wer die Dame war, die Anahita den USB-Stick überreichte. Es handelt sich bei der Frau um die Tochter eines Saudi-Arabischen Millionärs. Esposito hat herausgefunden, dass Ana zudem mit einem gewissen Herman Eckeles getroffen hat, als sie nicht zur Arbeit gegangen ist. 

Perlmutter klärt Ryan und Esposito über richtige Ermittlungsarbeit an einer Leiche auf und erzählt dann, dass er einen Fingerabdruck am Hals der Leiche gefunden hat. Er gibt ihnen den Ausdruck davon und geht dann weiter seiner Arbeit nach.

Beckett spricht inzwischen mit Layla Nazif, der Frau mit dem USB-Stick. Layla spricht davon, dass sie Telenovelas liebt und Anahita auf einigen Events getroffen hat. Als Beckett auf die Oper und die Übergabe des Datensticks zu sprechen kommt, behauptet Nazif, nie dort gewesen zu sein und beendet das Gespräch. Sie beruft sich auf ihre diplomatische Immunität und verlässt das Revier. Beckett kommt ihr Verhalten äußerst verdächtig vor und sie teilt ihre Meinung Ryan und Esposito mit. Ryan hat inzwischen auch den Fingerabdruck analysieren lassen können und er wurde zu einem Harlan Mathis zugeordnet, der kürzlich aus dem Gefängnis gekommen ist.

Am Abend besucht Beckett Castle in dessen Büro und die beiden beginnen ihre Zweisamkeit zu genießen, als sie von Sofia unterbrochen werden. Peinlich berührt, knöpfen sich die beiden ihre Hemden wieder zu und Beckett verlässt das Büro, während Castle sich eine Standpauke anhören muss und schliesslich gefeuert wird. Castle möchte das nicht auf sich sitzen lassen und beweist seiner Klientin, dass er sehr wohl Fortschritte macht. Er hat eine Software, die alle Bilder mit Ana sucht, auf seinem Laptop laufen lassen und schließlich zeigt das Programm ein relevantes Bild an. Castle findet heraus, dass Ana die Handtasche in der Limousine gelassen haben muss, aus der sie gerade auf dem Bild aussteigt. Durch den Aufkleber an der Tür kann Rick feststellen lassen, zu wem das Auto gehört. Nun stellt Sofia, Castle wieder ein.

Als Castle zu Hause ist, möchte er Beckett dazu verführen, ihm das Nummernschild der Limousine zu ermitteln. Doch die lehnt das deutlich ab. Am nächsten Morgen stürmt das NYPD die Wohnung von Mathis, finden diese aber nur verlassen vor. Ryan findet ein Ausweis eines Sicherheitsbeamten und stellen eine Verbindung zur Familie Nazif her. Sie können sich jedoch nicht erklären, warum die Anahita umbringen lassen wollten.

Castle gibt sich als Detective Ryan aus und kann so erfahren, wo die Limousine geparkt ist. Er geht zu dem Haus aus dessen Garage gerade ein weiteres Auto rausfährt und kann sich so, unentdeckt reinschleichen. Das Auto ist unverschlossen, also setzt er sich hinein und leuchtet es mit einer Taschenlampe durch. Leider findet er die Handtasche nicht. Plötzlich wird das Auto verriegelt und die Trennscheibe zum Fahrer hinunter gelassen. Castle blickt in den Lauf einer Waffe und in das Gesicht von Mathis, der ihn bittet ihm sein Handy zu überreichen. Dann fahren die beiden in eine Lagerhalle und Castle wird auf einen Stuhl gefesselt. Der Mann beginnt Castle auszufragen, was er in der Limousine zu suchen hatte. Er glaubt Castle nicht, dass er nur auf der Suche der Handtasche war, sondern denkt, dass er gehen ihn ermittelt. Er sagt, dass Anahita ohne Handtasche in das Auto gestiegen war. Um an die Informationen zu kommen, die Castle anscheinend vor ihm zurückhält, zückt er ein Messer. Da stürmt das NYPD die Lagerhalle und Castle wird befreit. 

Auf dem Revier ist Beckett nicht sehr glücklich darüber, dass Castle die Limousine untersucht hat. Sie sagt ihm, dass er Glück gehabt hat, dass ihre Leute die Verbindung zu Mathis und der Limousine hergestellt haben. Beckett möchte ab sofort immer darüber informiert werden, wo sich Castle aufhält. Auch Ryan und Esposito möchten ein Dank dafür, dass sie ihm das Leben gerettet haben und verlangen Karten für das nächste Knicks Spiel. Dann erzählen die beiden, dass das Limousinenunternehmen der Familie Nazif gehört und Castle beginnt seine Theorie darüber zu verkünden. Er vermutet, dass Anahita wusste, dass sie verfolgt wurde und die Handtasche irgendwo außerhalb des Opernhaus abgelegt hat.

Beckett verhört Mathis, der zunächst nicht aussagen will. Dann redet er doch und erzählt, dass er dafür engagiert wurde Anahita von der Oper in die Limousine zu eskortieren und dann zu Mr. Nazif zu bringen, doch Anahita sei an einer Ampel aus dem Auto gesprungen. Später sei Mathis zu ihrer Wohnung gegangen und habe sie leblos vorgefunden. Sein Fingerabdruck kommt daher, da er ihren Puls fühlen wollte. Beckett glaubt ihm nicht, doch er besteht darauf, nichts mit dem Tod oder dem USB-Stick zu tun gehabt zu haben.

Castle geht erneut zur Oper um nochmal mit Ronny, dem Angestellten, zu sprechen. Schritt für Schritt rekonstruiert Castle den Weg, den Anahita zur Limousine gegangen war und findet die Handtasche dann tatsächlich, in einem großen Blumentopf versteckt. In seinem Büro leert er die Tasche aus und findet neben anderen Dingen auch den USB-Stick. Als die Tasche zur Seite kippt, löst sich ein Stein, welcher Castle untersuchen will. Sofia kommt dazu. Sie verlangt von Castle die Handtasche, doch der möchte sie ihr nicht geben. Er erkennt, dass es eigentlich nie um die Tasche selbst, sondern immer um den Stick ging. Nun bedroht Sofia ihn mit einer Pistole, doch Castle kann sie durch ein Ablenkungsmanöver entwaffnen und sie wird auf das Revier gebracht.

Castle ist stolz, dass er nicht nur sein Fall, sondern auch Becketts Fall gelöst hat und bekommt sogleich von Esposito einen Dämpfer versetzt, als er ihm gesteht, dass es sich bei der Pistole nur um eine Attrappe gehandelt hat. Ryan kommt dazu und klärt auf, dass es sich bei dem Stick um einen Dongle für ein Schweizer Nummernkonto gehandelt habe, welches mehrere Millionen Guthaben aufweist. Beckett befragt inzwischen Del Sofia über die Mordnacht. Diese erzählt schließlich, dass sie und Anahita Geschäftspartnerinnen gewesen sind. Sie wollten ein Network für ein Latin-Tv gründen und Layla Nazif habe Geld in sie investiert. Doch ihr Vater ist dagegen gewesen. Sofia hat Castle mit der Waffe bedroht, da sie unbedingt den Stick benötigt, da der Deal den sie mit jemandem abgeschlossen habt, an diesem Nachmittag platzt, sofern das Geld nicht überwiesen wird.

Beckett und Esposito gehen zurück ans TV-Set und sprechen erneut mit dem Showmaster, Mr. Herrara. Sie erzählen ihm, dass ein Mikrofon in Sofia Del Cordovas Trailer gefunden worden war und so ihr Gespräch zwischen ihr und Anahita mitgehört wurde. Sie wissen, dass Herrara dafür verantwortlich ist, da er es nicht zulassen würde, dass seine beiden weiblichen Stars die Show verlassen. Herrara gesteht und sie verhaften ihn.

Auf dem Revier erzählt Sofia, dass der Deal zustande gekommen ist und sie sehr glücklich darüber ist. Javier bittet sie um ein Autogramm und outet sich nun öffentlich als Fan. Beckett ist stolz auf Castle, dass er seinen ersten richtigen Fall gelöst hat und gemeinsam gehen sie nach Hause.

Cast[]

Hauptcast[]

Musik[]

Trivia[]

Advertisement